Die neue Fehmarnbeltquerung von Puttgarden nach Rødby


Als einer der zuständigen Planer des Jahrhundertprojekts unter dem Fehmarnsund haben wir Herrn Stephan Siegert von der dänischen Femern/AS als Referenten gewinnen können. Herr Siegert hat uns ausführlich – durch Bildmaterial unterstützt – über die Planungen und den Stand der Arbeiten am rund 18 km langen Absenktunnel kompetent informiert, die in diesem Jahr Gestalt annehmen. Das von Dänemark finanzierte Bauwerk verlangt auch nach einem Ausbau der Zufahrtswege auf deutscher Seite und ruft Befürworter wie auch Kritiker auf den Plan, die um Arbeitsplätze auf Fehmarn sowie um einen stärkeren Verkehr auf ihrer Insel fürchten. Die Veranstaltung fand in „Kunst & Bühne“ statt und fand großes Interesse, so dass im Anschluss ein reger Austausch zwischen den Besuchern und unseren Referenten stattfand. Speziellen Dank unseren Referenten Stephan Siegert.

 

Nachtrag: Das dänische Parlament hat am 28. April 2015 das Gesetz über den Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung mitsamt einer dänischen Schienen- und Straßenanbindung verabschiedet. Ein informativer Link zu Femern A/S

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*