Brief an den dänischen Außenminister „Zur geplanten Schließung des dänischen Generalkonsulats in Hamburg“



Hans A. Buchbinder Lachendorf                                                                                                                 Celle 02. April 2013

-1. Vorsitzender-

Danmarks Udenrigsminister
Villy Søvndal
Asiatisk Plads 2

DK 1448 Kopenhagen K

Sehr geehrter Herr Minister,

 

die Deutsch-Dänische Gesellschaft Celle Stadt und Land e.V. hat mich auf der dies-
jährigen Mitgliederversammlung beauftragt, Ihnen unser Bedauern und Unverständ-nis bezüglich der bevorstehenden Schließung des Königlich Dänischen General-konsulats in Hamburg mitzuteilen.

Reformen und Neuorganisationen sind in schwierigen Zeiten oft notwendig. In den sich stetig intensivierenden Beziehungen zwischen den direkten Nachbarländern Bundesrepublik Deutschland und Dänemark haben sie jedoch über mehrere Jahr-hunderte ein vertrauensvolles Verhältnis in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und nicht zuletzt Tourismus geschaffen, so dass eine Schließung doch sehr überrascht.

So liegt Hamburg als zentrale norddeutsche Großstadt für den beiderseitigen Verkehr zwischen unseren beiden Ländern direkt im Fokus – künftig durch die von Dänemark geplante direkte Fehmarnsundverbindung in noch verstärktem Maße.

Ebenso weisen historische Tatsachen seit 1648 auf die Bedeutung Hamburgs in der gemeinsamen Geschichte beider Länder hin. Wir haben kürzlich eine Tagesfahrt nach Altona unternommen und uns dabei über die enorme Rolle Dänemarks unterrichten lassen, die dort sicht- und spürbar wird.

Für uns Norddeutsche – Deutsche wie auch Dänen – fällt mit der Schließung des Generalkonsulats ein weiterer vertrauter Anlaufpunkt weg, und nachdem vor Jahren die in Hannover etablierte Kulturabteilung ebenfalls geschlossen worden war, fehlt uns ein weiteres Zeichen dänischer Präsenz.

Wir möchten Sie daher eindringlich bitten, all Ihren Einfluss einzubringen, damit Dänemark auch in Zukunft mit einem vollständigen Konsulat zum Nutzen des dänisch-deutschen Verhältnisses in Hamburg präsent sein kann.


Hochachtungsvoll
(Hans A. Buchbinder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*